Regattafeeling….

.…. kam am Sonntag vor zwei Wochen auf, als sich am Sonntagvormittag 11 Jugendliche auf den Weg nach Marbach machten.

War der Nachbarverein noch am Wochenende zuvor Ziel der gemütlichen Jugendwanderfahrt gewesen; sollte an diesem Tag der Wettkampfgedanke im Vordergrund stehen. Nach einer langen, coronabedingten Regattapause musste die für dieses Wochenende geplante Landesmeisterschaft aufgrund von Hochwasser abgesagt werden. Nach kurzer Absprache am Mittwoch entstand so die Idee einen kleinen Ersatzwettkampf unter Leitung des Marbacher RV mit Beteiligung der Heilbronner RG und dem SCN auf die Beine zu stellen.

Die drei Vereine aktivierten von den Jüngsten bis zu den Aktiven im Seniorenbereich alles was Ruder in den Händen halten konnte. Und so tummelten sich rund 70 Jugendliche auf dem Marbacher Bootsplatz. Für uns ungewöhnlich, wir sind ganz ohne eigenes Material angereist. Am Ende des Tages kannten wir uns umso besser im benachbarten Bootshaus aus. Die Rennen wurden improvisiert. Das heißt, die Rennen wurden eher nach Leistungsstärke als nach den reinen Altersklassen besetzt. Und so kamen am Ende vom Einer- bis zum Achterrennen und einer Talentiade 21 Rennen über die 500m Strecke zustande. Gestartet wurde ohne Startvorrichtung mit Seitenrichter und über die Strecke mit richtigem Schiedsrichterboot.

Und „unsere Jungs“ schlugen sich in den Leihbooten ordentlich. Ein paar Siege wurden eingefahren, aber vor allem sammelten die zahlreichen Regattaneulinge reichlich Erfahrung.

Das Highlight für unsere größeren, regattaerprobten Junioren (Mika, Malthe und Simon) war sicher die Teilnahme in den Achterrennen mit bunt gemischten Mannschaften. Und unsere Jüngsten (Malte, Nino und Paul) bewiesen neben ihrem 500m – Rennen noch ihre Fertigkeiten im Umgang mit dem Skiff (Renneiner) bei einem Geschicklichkeitsparcour einer Talentiade.

Zum Abschluss wurde dann noch mit den „mitgereisten“ Eltern-Fans eine Runde gegrillt. Da die Mittagspause dem unbeständigen Wetter zum Opfer gefallen war, mussten die Energiereserven nach diesem Ereignisreichen Tag ganz dringend aufgefüllt werden.

Vielen Dank an den Marbacher RV, der so spontan eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt hat!!!

Bericht: S. Wöppel

Zurück